Rette Lebensmittel- Hilf Menschen!

Der Verein Tafel Oberlausitz e.V. gründete sich im Mai 1999 mit dem Ziel, Menschen in sozialen und finanziellen Notlagen zu helfen, Lebensmittel vor dem Verderb zu bewahren und Bürgern die Möglichkeit zu geben, sich für das Gemeinwohl zu engagieren.

Arbeitslosigkeit, familiäre Probleme oder Krankheit können oft Ursachen für einen sozialen Abstieg sein.

Der Leitgedanken der Tafelbewegung baut darauf auf, die finanzielle Situation der Tafelkunden zu entspannen. Dank unserer vie­len regionalen Spender und Sponsoren können wir unseren Bedürftigen ein umfangreiches Warenangebot als „Zubrot“ anbie­ten.  Aber nicht nur Lebensmittel sind bei uns erhältlich, auch Waren des täglichen Bedarfs/ Gebrauchs (Hygieneartikel, Haushalts­waren etc.) können erworben werden.

Aus unserer Arbeit:

Der Verein Tafel Oberlausitz e.V. ist in der Region des Landkreises Görlitz tätig, was einem Einzugsgebiet von rund 2112 km² Fläche entspricht. Er leistet an vier Standorten Versorgungsaufgaben für bis zu 9.000 sozial bedürftige Bürgerinnen und Bür­ger. Dazu gehören die Einzugsgebiete der großen Kreisstädte Löbau, Niesky und Zittau sowie der Stadt Ebersbach–Neugers­dorf. Die örtlichen Tafeln agieren eigenverantwortlich. Im Jahr 2020 ist die Anzahl der Abholer gestiegen. Nicht nur Senioren und Kinder zeichnen für die Erhöhung verantwortlich, auch Personen, welche durch CORONA in Kurzarbeit gegangen sind, nehmen die Hilfe der Tafeln in Anspruch. Der Verein repräsentiert sich durch über 50 Mitglieder, welche teilweise selbst unmittelbar in die tägliche Arbeit ehrenamtlich eingebunden sind.

Die Leistungen:

Die Ausgabe von Lebensmitteln wird möglich, indem die Helfer des Vereins täglich von den Spendern in der Region Lebensmittel einsammeln. Die Vergabe von Warenspenden vom Erzeugerbetrieben und Großmärkten sowie der Landwirtschaft wird als Mitglied der Tafel Sachsen e.V. und Tafel Deutschland e.V. zusätzlich ermöglicht.
So wurden 2017 durch zentrale Spenden 50.000 kg Lebensmittelerzeugnisse bereitgestellt. Insgesamt wurden 493.000 kg Le­bensmittelspenden durch die Helfer empfangen und an bedürftige Bürgerinnen und Bürger weitergegeben.

Unsere Helfer:

Gegenwärtig sind für uns:

  • 23 Helfer/innen aus “Ein-Euro-AGH-Maßnahmen“, vermittelt durch das Jobcenter des Landkreises Görlitz, sowie
  • 38 ehrenamtliche Helfer tätig

Die Aktivitäten:

Um der Betreuung der sozial bedürftigen Bevölkerung mit Leistungen besser gerecht zu werden, bauen wir auf die Zusammenar­beit und die Kooperation anderen Tafeln und dem Landesverband Tafel Sachsen. Bedürftigen-Weihnachtsfeiern und Aktionen zum Kindertag und zur Schuleinführung ergänzen das Angebot an unsere Kunden.

Die Sicherstellung:
Für den Transport von Lebensmitteln stehen ein Kühl-Transport-Fahrzeug, ein Transporter bis 3,5 t und vier Kleintransporter zur Verfügung. Für die Abholung der gespendeten Lebensmitteln von den Märkten und von der Landeslogistik der Tafeln in Sachsen werden wöchentlich mehrere hundert Kilometer zurückgelegt. Die Refinanzierung der Betriebsaufwendungen, auch für Miete, Energie und Versicherungen, erfolgt aus den Betriebskostenbeteiligungen der Tafelkunden sowie durch Spenden von Unterneh­men, Privatpersonen und teilweise aus kommunalen Zuwendungen.